BAUSTOFFE UND BEGRIFFE K – O


K

Kork Dämmplatte Cellco

Die Korkplatte zur raumseitigen Dämmung von Feldsteinmauerwerk und klassischem Mauerwerksbau. Perfekt überall dort, wo es nur geringe Oberflächenunebenheiten gibt

Kork Dämmlehmplatte Cellco

Die Platte aus natürlichen Rohstoffen wie Kork und Lehm für die ebene Wand. Dank trockener und verarbeitungsfertiger Anlieferung keine weiteren Trocknungszeiten und dadurch reduzierte Bau- und Montagezeiten vor Ort. Ausgeglichener Feuchtehaushalt dank Kapillarleitfähigkeit.

Kork Wärmedämmlehm Cellco

Cellco Wärmedämmlehm zum Einstampfen ist ein patentierter Dämmstoff aus Lehm, Holzvlies, Kork und Kieselgur. Angelehnt an historische Dämmstoffe speziell für den Fachwerkbau entwickelt. Er vereint die hervorragenden Dämm-Eigenschaften von expandiertem Naturkork mit der erforderlichen Kapillarleitfähigkeit von Kieselgur und Lehm

Kalfaterband

Kalfaterband ist dünnfaseriger Hanf in Meterware zum Austopfen von kleinen bis mittleren Fugen, wie z.B. für die Fugenabdichtung zwischen Fenster - Türen und Mauerwerk.

Kalkglätte

Feines Marmor Kalkhydrat, zum Glätten von Wandflächen. Die Kalkglätte kann schön verdichtet werden und kann auch zusätzlich noch wasserabweisend geseift werden.

Kalkputz

Kalkputz zählt zu den Mineralputzen und besteht aus Kalk, Sand und Wasser. Kalkputz reguliert die Luftfeuchte, beugt Schimmelbildung vor und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Es gibt Luftkalkputz oder auch Hydraulischen Kalkputz , je nach Anwendungsfall.

Kaltdach

Kaltdach ist ein belüftetes, zweischaliges Dach. Zwischen Wärmedämmung und Unterdach befindet sich ein Luftzwischenraum mit Be-und Entlüftungsöffnungen.

Kaseinleim

Kasein ist ein aus der Milch gewonnenes Protein. Kasein aufgeschlossen mit Kalkhydrat oder bereits gelöschtem Kalk ( Sumpfkalk ) ergiebt ein wasserabweisender Kleber. Auch Kasein Spachtelmassen mit Holzmehl zum Verfüllen von Holzrissen  können so hergestellt werden.

 

Kalkkasein Holzkitt zum Verfüllen von Rissen und Löchern im Holz, bildet mit dem Holz einen gleichartigen Anstrichuntergrund

 

Kasein kann auch mit Borax aufgeschlossen werden zur Herstellung eines natürlichen Holzleims zum verleimen von Brettern. Der Leim ist weitgehend wasserunlöslich.

Kletterschalung

Kletterschalung bezeichnet ein Verfahren zur Verschalung. Beim Wandaufbau wird mit Hilfe einer niedrigeren Schalung als die eigentliche Wand verwendet. Nach der Trocknung des ersten Abschnitts wird die Schalung weiter hoch versetzt und klettert sozusagen nach oben. Sie wird z.B bei der Verarbeitung von einer erdfeuchten Hanf Leichtlehmmischung verwendet.

Klöntüre

Eine Klöntür oder doppelschlägige Tür ist eine Türe, in der Regel eine Außen- oder Haustür, bei der es möglich ist, nur die obere Hälfte des Türflügels zu öffnen und die untere Hälfte dabei verschlossen zu lassen.

Die Klöntür war in früheren Jahrunderten in ländlichen Gegenden ortsüblich. Während man mit dem Nachbarn oder Passanten bei geöffneter Tür „klönen“ konnte, blieb eine Barriere für Tiere. Das Vieh konnte nicht entwischen (Stalltür) oder eindringen (Haus- oder Dielentür). Im Bergischen Land war die Bezeichnung „Klön- und Kladdertür“ üblich. Bei oben geöffnetem Flügel konnte aber auch Licht einfallen und Rauch aus der Küche oder Diele entweichen.

Moderne Klöntüren haben die gleiche Funktionsweise wie ihre historischen Vorbilder. Ein Türflügel ist mit einer Klinke versehen. Der andere Türflügel kann über einen Hebel mit dem ersten verbunden oder getrennt werden. Sind beide Türflügel miteinander verbunden, lässt sich eine Klöntür wie eine normale Haustür nutzen. Sind sie entkoppelt, erfüllt der obere Flügel die Funktion eines Fensters.

Kondensat

Tritt warme Luft auf Kühlere Flächen, schlägt sich die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit an den Flächen als Kondensat nieder. Im Winter kann auf der Innenseite der Aussenwand Kondensat entstehen bei zu geringer Oberflächentemperatur dieser Außenwand und zu hoher Raumluftfeuchtigkeit. Im Sommer entsteht Kondensat in kalten Kellerräumen, wenn diese bei warmem Wetter gelüftet werden.

Konterlattung

Zur Hinterlüftung der Dacheindeckung sollte eine Konterlattung eingebaut werden. Die Stärke der Konterlatte richtet sich nach der Sparrenlänge     ( Lüftungsquerschnitt )  und des Unterdaches ( Dachaufbau ).

L

Lehm

Lehm besteht aus Sand, Schluff und Ton und gilt als ältester und am längsten erprobte Baustoff der Welt. Lehm als Baustoff hat viele positive Eigenschaften: u.a. vielseitig verwendbar, feuchtigkeitsregulierend, brandbeständig, schallhemmend, großes Wärmespeichervermögen

Lehmfarbe Claytec Clayfix

Lehmfarbe auch auf vorhandene Tapeten nach vorheriger Grundierung. Probeflächen anlegen !

 

Produkt und Anwendung
Lehmanstrichstoff nach DVL TM 06. für die Innenraumgestaltung (nicht im Spritzwasserbereich).

Zusammensetzung
Farbige Lehme und Tone, Talkum, Kreide, Gummi-Arabicum, Saponin, Cellulosefasern, Methylcellulose < 1% (wasserlöslicheStabilisierung). Strukturzuschläge Marmorsand 0-0,5 mm (Feinkorn), Marmorsand 0,5-1 mm (Grobkorn).

Farbgebung durch die Tonerden, keine weiteren Farbzusätze.

Eigenschaften
Lehm-Anstrich Feinkorn (zuvor Streichputz) JADE-GRÜN: 1.2 Abrieb 0,07 g (zul. 0,20 g), Nassabriebsklasse 5 gemäß DIN EN 13300.

Gebinde
10 kg Oval-Deckeleimer, 32 Eimer/Pal. 1,5 kg Kleingebinde (Beutel).

Verbrauch
10 kg für ca. 60 m2 (1,5 kg für ca. 9 m2) einlagig auf Flächen mit Grundierung DIE WEISSE. Für ca. 50 m2 bei zweifacher Anwendung.
Auf hellen Untergründen mit gutem Saugverhalten ist in der Regel ein Anstrich ausreichend. Je nach Untergrund und Anspruch an das Farbbild zwei Anstriche. Die Reichweite ist generell abhängig vom Untergrund und dem verwendetem Werkzeug

Lehmbauplatten

Plattenförmiger Lehmbaustoff für den Trockenbau; wird als Wand und Deckenbaustoff auf Unterkonstruktionen montiert ähnlich der Montage von Gipskartonplatten. Baubiologisch einwandfrei. Sehr gute Schallschutzeigenschaften.

Auflattung der Unterkonstruktion 31,25cm bei Plattenmaß 125x62,5 cm. Befestigung mit Unterlagscheiben 36mm

Lehmbauplatte D20/D25 Claytec

Anwendungsgebiet
Lehmbauplatte zum Beplanken von Holz- und Metallständerkonstruktionen im Innenbereich. Für Innenwände, Vor­satzschalen, Decken- und Dachflächen im Trockenbau. Als Untergrund für YOSIMA Lehm-Designputz oder CLAYTEC Lehm-Oberputz fein mit CLAYFIX Lehm-Anstrich.

 

 

Zusammensetzung

Baulehm und Ton, Perlite, Schilfrohrgewebe, Hanf, Jutegewebe.

 

 

Baustoffwerte

 

Rohdichte ca. 700 kg/m3, Wärmeleitfähigkeit-Wert nach Messung der Lehmbauplatte D25 0,13 W/mK, Cp ca. 1,45 kJ/kgK (D 20 mm 20,3 kJ/m2K, D 25 mm 25,4 kJ/m2K), µ 18.

Maße und Gewichte
Lehmbauplatte D20: B = 150,0 cm, L = 62,5 cm, D = ca. 20 mm. Gewicht ca. 13,1 kg/Platte = ca. 14,0 kg/m2 (Artikelnummer: 09.004)
Lehmbauplatte D25: B = 150,0 cm, L = 62,5 cm, D = ca. 25 mm. Gewicht ca. 16,4 kg/Platte = ca. 17,5 kg/m2 (Artikelnummer: 09.002)

Lemix Lehmplatten ( schwer ) D16/D22

Anwendungsgebiet
Lehmplatten zum Beplanken von Holz- und Metallständerkonstruktionen im Innenbereich. Für Innenwände, Vor­satzschalen, Decken- und Dachflächen im Trockenbau. Zur vollflächigen Bekleidung von Holzwerkstoff- und Spanplatten. Als Untergrund für Lehmputz SanReMo, YOSIMA Lehm-Designputz oder CLAYTEC Lehm-Oberputz fein mit CLAYFIX Lehm-Anstrich.
Für die Armierung von Bauteilen mit CLAYTEC 09.014 und CLAYTEC 09.015 LEMIX Lehmbauplatten schwer bieten wir ab sofort ein neues, stärkeres Glasgewebe an. Sein Einsatz ist (nur) bei diesen Platten unbedingt erforderlich.

Das neue Glasgewebe CLAYTEC 35.011 (Länge 100 m) und 35.014 (Länge 35 m) hat ein Flächengewicht von 112 g/m2 bei einer lichten Maschenweite von 5,0 x 5,5 mm.

Das Produkt ist ab sofort verfügbar. Die Verwendung von Glasgewebe CLAYTEC 35.010 und CLAYTEC 35.013 und Flachsgewebe CLAYTEC 35.031 und CLAYTEC 35.034 ist für LEMIX Platten nicht mehr zulässig.
 
Zusammensetzung
Lehm, Ton, Holzfasern, Stärke, Jutegewebe (einseitig Rückseite)
 
Maße und Gewichte
Maßhaltigkeitskl. MHK II, B = 125,0 cm (± 4 mm), L = 62,5 cm (± 4
mm), D = 22 mm, D = 16 mm (+ 1 mm, - 3 mm). Ebenheit -1 mm. Gewicht D 22 ca. 32 kg/m2 = ca. 25 kg/Platte, D 16 ca. 23 kg/m2 = ca. 18 kg
 
Lieferform
Eingeschweißt auf Paletten, D 22 á 40 Stk, D 16 á 60 Stk.
 
Unterkonstruktion
Wände: D22 Abstand Achsmaß 62,5 cm (= 125 cm/2). D 22 Decken und Dachschrägen: Abstand Achsmaß 31,25 cm (= 125 cm/4), D 16 Wände, Decken und Dachrägen: Abstand Achsmaß 31,25 cm ( 125 cm/4)

Lehm Fugenfüller

Anwendungsgebiet
Füllen von Fugen zwischen Fachwerkbalken und Lehm-Ausfachungen. Für Fugen zwischen Lehm- oder Kalkputzen und Ausbauteilen wie Sockelleisten, Türbekleidungen oder anderen angrenzenden Einbauten. Zum Schließen von Holzschwindrissen und bauteilbedingten Setzrissen. Als Spachtel-Füllmasse für Dübelöcher etc.
Zusammensetzung
Natur-Baulehm, Kork, Blähglas, Talkum, Cellulose, pflanzliches Verdickungsmittel

Lehm Holz Trockenschüttung

Trockene, rieselfähige Deckenschüttung zur Hohlraumfüllung, Wärmedämmung und zur Verbesserung des Schallschutzes.

Auch für die Verfüllung von Estrich-Waben.

Lehmkleber - Lehm Armierungsmörtel

Anwendung
Klebe- und Haftmörtel als trockene, feinkörnige Fertigmischung zum Ankleben von leichten Bau- und Innendämmplatten auf diversen Untergründen, als Armierungsmörtel auf Lehmbauplatten, Lehm-Hanfplatten, Holzfaserdämm- und Holzfaserausbauplatten sowie Mineralschaumplatten.

Zusammensetzung
Sand bis 1,0 mm, Ton und Lehm, Talkum, Perlite, Pflanzenfasern und Zellulose

Lehm mauermörtel

Lehmmauermörtel ist Baulehm mit geeigneten Zuschlägen. Lehmmörtel mit einer Rohdichte <1200kg/m³ wird auch als Leichtlehmmörtel bezeichnet. Er findet Anwendung beim Vermauern von Lehm und Leichtlehmsteinen.

Lehm Mauermörtel mit oder ohne organische Zuschläge je nach Anwendungsfall.

Lehm-Kasein-Spachtelung

Lehm-Kasein-Spachtelung ist eine Lehmmischung mit mineralischen Zuschlagstoffen, die mit Kasein vergütet und einer geringen Menge Kalkhydrat gebunden wird. Ein Lehm-Kasein Spachtelboden ist ähnlich belastbar und zu pflegen wie geölte und gewachste Holzböden. Lehmkasein ist ein rein ökologischer und fugenfreier Fußbodenbelag.

Die Lehmkasein Spachtelung kann auch auf Holz angewendet werden.

Lehmputz

Lehmputz ist gebrochener und gesiebter Baulehm ( Grubenlehm ) mit Sand vermischt. Je nach Putzanwendung ob Unterputz oder Feinputz und enthaltenem Tonanteil im Baulehm. Lehmputz haftet nur mechanisch daher auf rauhen Untergrund achten. Lehmunterputz wird zur besseren Haftung angeworfen.

Lehm Designputz Yosima

Produkt und Anwendung
Lehmfarbputz nach DVL TM 06 für die Innenraumgestaltung (nicht im Spritzwasserbereich).
Zusammensetzung
Gemischtkörniger Sand, farbige Lehme und Tone, Perlite, Cellulosefasern, Methylcellulose < 0,5% (wasserlösliche Stabilisierung). Körnung bis 1 mm. Strukturzuschläge Strohfasern (Stroh), Granit (Red-Stone), Glitter (Flash), Perlmut (Pearl), Sisal (Japan), Kräuter (Herbs).

Farbgebung durch die Tonerden, keine weiteren Pigmente.

Leichtlehm

Gemisch aus Baulehm mit hohem Anteil an organischen oder mineralischen Leichtzuschlägen; wird als Wandbaustoff in verlorene oder Gleitschalung eingebracht oder auch als Steine vermauert. Hanf Leichtlehm ist z.B eine Mischung aus fettem Lehm mit Hanfschäben. Leichtlehm kann auch mit anderen Zuschlagstoffen hergestellt werden. Leichtlehm auch zur Deckenfüllung. Die Rodichte und schwere kann auch durch Erhöhung des Sandanteils erreicht werden. Es sollte relativ fetter Baulehm verwendet werden.

Lehmschüttung

Lehmschüttungen sind lehmgebundene, schüttfähige Aufbereitungen aus Baulehm und Zuschlagstoffen zur Verfüllung waagerechter Bauteile. Lehmschüttungen können zum Erzielen der erwünschten Eigenschaften in verschiedenen Rohdichten hergestellt werden.

Lehmsteine und Leichtlehmsteine

Lehmsteine und Leichtlehmsteine zum Ausmauern von Gefachen oder als wärmedämmende Innenschalen. Lehmsteine werden auch zur Beschwerung von Deckenaufbauten und vielem mehr eingesetzt.

Format:

DF 24 x 11,5 x 5,2

NF 24 x 11,5 x 7,1

2DF 24 x 11,5 x 11,3

3DF 24 x 17,5 x 11,3

4DF 24 x 11,5 x 23,8

Die Untergrenze für Leichtlehmsteine liegt bei ca. 600kg/cbm damit sie noch ausreichen stabil sind. Leichtlehmsteine können auch selbst hergestellt werden. Für Fachwerkausfachungen an Außenwänden sollte keine Lehmsteine mit Lochanteil ( Lochlehmsteine ) verwendet werden.

Um Lehm leicht zu machen werden Zuschlagstoffe wie Holzhäcksel, Hanfhäcksel etc. beigemischt. Wenn diese Mischung bei der Steinherstellung leicht verdichtet wird, bilden sich viele kleine isolierende Luftkammern in den Leichtlehmsteinen. So kombiniert Leichtlehm die guten Eigenschaften des Lehms- feuchtigkeitsausgleichend und bindend mit den Dämmeigenschaften der Zuschlagstoffe.

Lehm Trockenschüttung Granulat

Anwendungsgebiet
Trockene, rieselfähige Deckenschüttung zur Hohlraumfüllung, Wärmespeicherung und zur Verbesserung des Schallschutzes.
Zusammensetzung
Lehm- und Ton, Körnung 0-25 mm, Überkorn in der Regel bis 4 cm, auch größere Bruchstücke möglich.
Baustoffwerte
Rohdichte bei leicht verdichteter Schüttung ca. 1.350 kg/m3 (Wärmeleitfähigkeit 0,56 W/mK, µ 5/10). 

Lehmspachtel

feine Lehmkörnung mit Zelluloseanteil zum Abspachteln und Glätten von Lehmoberflächen

Lehmwickel

Lehmwickel bestehen aus grob behauenen Hölzern die mit einer Schicht Strohlem ( möglichst langes Stroh ) eingerollt und zwischen die Deckenbalken eng aneinander geschoben werden, so dass sie sich zu einer dichten Lage verbinden. Der noch feuchte Lehm wird mit der Kelle geglättet und unterseitig mit Lehm luftdicht verstrichen. Durch die Masse und das Gewicht können Lehmwickel den Körperschall und Luftschall ausreichend dämpfen.

Lehm - Unterputz mit Stroh

Anwendung
Ein- oder mehrlagiger Unterputz im Innenbereich. Hand- oder Maschinenputz. Für die Denkmalsanierung, auf Mauerwerk und Massivbaustoffen, für Wandflächenheizungen, auf Schilfrohr u.ä.
 
Zusammensetzung
Natur-Baulehm bis 5 mm, gemischtkörniger gewaschener Sand 0-2 mm.
Korngruppe, Überkorngröße nach DIN 0/4, < 8 mm. Fasern Gerstenstroh bis 30 mm.
 
Baustoffwerte
Trocknungsschwindmaß 2%. Festigkeitskl. S II. Biegezugfestigkeit 0,7 N/mm2. Druckfestigkeit 1,5 N/mm2. Haftfestigkeit 0,10 N/mm2. Rohdichteklasse 1,8. Wärmeleitfähigkeit 0,91 W/m∙K. µ-Wert 5/10. Wasserdampfadsorptionsklasse WS III. Baustoffkl. A1.
 

Lehmputz Mineral 20

Anwendung
Ein- oder mehrlagiger Grund- und Deckputz im Innenbereich. Hand- oder Maschinenputz auf Mauerwerk, Massivbaustoffen, Schilfrohr u.ä.
 
Zusammensetzung
Natur-Baulehm bis 5 mm, gemischtkörniger gewaschener oder gebrochener Sand 0 -2,8 mm. Korngruppe, Überkorngröße nach DIN 0/4, < 5 mm.
 
Baustoffwerte
Trocknungsschwindmaß 2,0%. Festigkeitsklasse S II. Biegezugfestigkeit 1,0 N/mm2. Druckfestigkeit 3,0 N/mm2. Haftfestigkeit 0,20 N/mm2. Abrieb 0,2 g. Rohdichteklasse 2,0. Wärmeleitfähigkeit 1,1 W/m∙K. µ-Wert 5/10. Wasserdampfadsorptionsklasse WS III.
Baustoffkl. A1.

Lehm Dämmputz Leicht

Anwendung
Ein- oder mehrlagiger Unterputz im Innenbereich. Handputz. Als dicklagiger Ausgleichsputz unter Innendämmplatten, für unebene Fensterlaibungen und konische Putzlagen, auf Wärmebrücken und einbindenden Wänden und Decken, als flächige Minimaldämmung.
 
Zusammensetzung
Lehm, Bims 5 mm, Korngruppe, Überkorngröße nach DIN 0/4, < 8 mm, pflanzl. Feinstfasern, Stroh.
 
Herkunftsland
Deutschland
 
Baustoffwerte
Trocknungsschwindmaß 2%. Festigkeitsklasse S I. Biegezugfestigkeit 0,4 N/mm2 Druckfestigkeit 1,0 N/mm2. Haftfestigkeit 0,10 N/mm2. Rohdichteklasse 1,0 (Rohdichte 960 kg/m3). Wärmeleitfähigkeit 0,19 W/m∙K. µ-Wert 5/10. Wasserdampfadsorptionsklasse WS III. Baustoffkl. B2*.

Luftkalk

Luftkalk - Kalkhydrat das durch Carbonatisierung erhärtet. ( Weißkalk ) ohne hydraulische "Zuschläge" . Meist für die Innenanwendung.

M

N

O