G


Gefach

Gefach ist der Raum zwischen den Balken beim Fachwerk. Das gefüllte Gefach bezeichnet man als Ausfachung. Bei neueren Gefachausmauerungen werden gerne Leichtlehmsteine verwendet. Für den sichtbaren Aussenbereich werden diese mit Kalk verputzt. Grünlinge sind für diesen zweck nicht geeignet. Grünlinge können sie für Stapelwände und Beschwerungen von Decken im Innenbereich verwenden

Gipsfaserplatten

sie bestehen aus einem Gipskern mit eingebetteten Zellulosefasern zur Armierung. Diese Trockenbauplatten sind nur für Putzaufbauten bis 4mm geeignet. Es wird immer noch sehr viel mit Gipsfaserplatten gebaut. Auch diese Platten kann man mit einem Lehmfeinputz oder Naturkalk überziehen. Die Auftragsdicke ist hier jedoch eingeschränkt. Ca 4mm können so aufgebracht werden. Zuvor sollten die Platten grundiert werden.

Gipskartonplatten

Gipskartonplatten ist mit " Karton " ummantelter  "Gips." Als Putzträgerplatten sind sie nur bedingt einsetzbar. Putzaufbauten größer 4mm sollte man nicht ausführen, da die Platten für das Gewicht nicht ausgelegt sind. Auf jeden Fall sollten die Platten vorgrundiert werden damit sich der Karton durch den feuchten Putz nicht löst.

Glasschaumschotter

Glasschaumschotter, auch Schaumglasgranulat genannt, ist ein aus Altglas hergestellter Baustoff. Er wird zur Wärmedämmung und zur Stabilisierung beim Bodenaufbau verwendet. Glasschaumschotter ist eine ökologische und nachhaltige Alternative zu Styrodur oder Styropor ohne Erdölanteile.

Grundierung

Untergrundbehandlung von verschiedenen Bau Materialien zum Herstellen eines tragfähigen Untergrunds für z.B  Putze Farben und sonstige Beschichtungen.